Ausbildungspatenschaften für Lüneburg - Helfen Sie mit!

Ehrenamtlich getragene Angebote zur Berufsorientierung und Ausbildungsbegleitung

Grußwort von Oberbürgermeister Mädge

Grußwort zum Patenmodell von Oberbürgermeister MädgePaten und Patinnen begleiten die Ihnen ans Herz gelegten jungen Menschen bei ihren ersten Schritten ins Leben. An diese Idee knüpft das Patenmodell der Diakonie Berlin an und vermittelt in einem mittlerweile über das ganze Bundesgebiet gewachsenen Netzwerk ehrenamtliche Paten, die beim Weg ins Berufsleben helfen.

Beim Patenmodell Lüneburg kümmern sich aktuell 65 Paten um mehr als 100 Schülerinnen und Schüler, die auf die Zielgerade ihrer Haupt-, Real-, Ober- oder Berufsbildenden Schule einbiegen und ein wenig Unterstützung brauchen, um die nächsten Herausforderungen zu meistern. Darunter auch Jugendliche, die aus anderen Ländern zugewandert sind. Für sie gibt es das Sonderprojekt IDA, Integration durch Ausbildung.

Die allesamt Ehrenamtlichen, die beim Patenmodell Lüneburg mitwirken, können selbst jede Menge Unterstützung gebrauchen. Sei es als Pate und Patin für die Jugendlichen, sei es als Ansprechpartner in den Schulen, sei es bei der Kontaktpflege zu Ausbildungs-betrieben und Institutionen, die sich einklinken, sei es als Unternehmer… Es gibt so viele Möglichkeiten, sich bei diesem sinnvollen Modell einzubringen, von dem letztlich unsere ganze Gesellschaft profitiert, weil es hilft, dass möglichst alle jungen Menschen ihren Platz finden können.

In diesem Sinne möchte ich allen Aktiven des Patenmodells Lüneburg herzlich danken und werbe mit diesem Grußwort gern um weitere Unterstützung für Sie!

Mit freundlichem Gruß
Ihr Ulrich Mädge
Oberbürgermeister der Hansestadt Lüneburg

Top